Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.








Auftritt 80. Geburtstag, Berlin, 05.01.2014

Das neue Jahr zeigt sich noch recht jungfräulich und schon ist die Potsdamer Riesengarde wieder aktiv. Diesmal ging es anlässlich eines runden Geburtstages an den großen Wannsee nach Berlin. Der Jubilar wurde 80 Jahre alt und ist der Vater eines fördernden Mitglieds des Vereins.
Um 13:30 Uhr trafen sich am 05. Januar 2014 die sechs Kameraden am Ruderhaus des Ruderclubs Germania e.V., in dessen Clubraum sie den Jubilar mit einer kleinen Vorführung überraschen wollten. Gegen 13:45 Uhr ging es dann auch los, die Kalesche des Königs hatte sich ein wenig verspätet. Als die 4 Grenadiere und der Tambour einmarschierten, ging ein Raunen durch die ca. 40 bis 50 anwesenden Geburtstagsgäste, hatten sie damit doch nicht gerechnet. Manchmal funktioniert die Geheimhaltung doch noch. Nach dem Einmarsch der Grenadiere trat seine Majestät nebst Gemahlin und einer Magd hinzu und wendete sich zugleich an das "Geburtstagskind". Es entspann sich ein kleiner Dialog, der immer wieder für Gelächter sorgte. Neben dem Empfang einer Jubiläumsurkunde musste der rüstige Herr dann noch in die Reihe der "Langen Kerls" treten und sich am Laden einer Waffe betätigen. Dabei passierte ein kleines Malheur, der Ladestock ließ sich nicht mehr aus der Waffe entfernen. Ungeachtet dessen führten die restlichen Grenadiere einen vollständigen Ladezyklus vor, den seine Majestät höchst selbst kommentierte. Zum Abschluss posierten der Jubilar und seine Ehefrau gemeinsam mit den Vertretern der Garde für ein paar Fotos und danach wurden die Kerls herzlichst an die Tafel geladen. Die Geburtstagsgäste applaudierten und waren nach Aussage des organisierenden Mitglieds auch zu späterer Stunde noch ganz angetan von dem Gesehenen.
Teilnehmer: König, Königin, Tambour, 4 Grenadiere
RT

zurück zu den Berichten
deutsch english