Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.









Höfenacht, Königs Wusterhausen, 31.05.2014

Bereits zum 5. Mal luden am 31. Mai 2014 die gastronomischen Einrichtungen der Innenstadt Königs Wusterhausen zur „Höfenacht“ ein. Und die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen hatte wohl gedacht, es wäre wieder schön, wenn der König Friedrich Wilhelm I. mit Gefolge und begleitet von seinen "Langen Kerls" die Wirte der Höfenacht aufsucht und jeweils live die Höfenacht offiziell eröffnet. Und ein jeder Wirt erhält ein Patent vom König, welches ihn von der Polizeistunde und Zapfenstreich etc. befreit. Das Wetter war fantastisch und ganz Königs Wusterhausen schien unterwegs. Und so kam es, dass sich seine Majestät mit Gemahlin, seinem Adjutanten und einer Hofdame unter dem Schutz von 4 Grenadieren aufmachte, um in Königs Wusterhausen die Höfenacht mit zu gestalten. Gegen 18 Uhr ging es los und gegen 20 Uhr war die „Rundreise“ über die Höfe beendet. Dazwischen hatte man zahlreiche Höfe besucht und seine Majestät hatte seine Grußworte entrichtet. In vielen kleinen oder großen Hinterhöfen wurde eine ganz private oder aber besonders öffentliche Atmosphäre geschaffen. Neben Livemusik oder Musik aus der Konserve gab es Essen und Trinken in großer Vielfalt, es war für jeden etwas dabei.
Teilnehmer: König mit Königin, Adjutant, Hofdame, Tambour, 3 Grenadiere, Magd
RT

zurück zu den Berichten
deutsch english