Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
Kranzniederlegung im Großen Militärwaisenhaus, Potsdam, 03.06.2014

Jährlich trifft sich „Die Gemeinschaft der Ehemaligen des Großen Militärwaisenhauses zu Potsdam" (GMWP) um den bereits verstorbenen Angehörigen und Kameraden der Gemeinschaft im Großen Waisenhaus Potsdam zu Gedenken. Auch dieses Jahr trafen sich am 3. Juni ca. 40 Ehemalige und deren Angehörige zu einer gemeinsamen Gedenkstunde am Fuße des historischen Treppenturms. Wie schon seit langen Jahren Tradition, nimmt eine Abordnung der Potsdamer Riesegarde an dieser Gedenkzeremonie teil, weil der Verein der Ehemaligen und der Verein der Potsdamer Riesengarde seit vielen Jahren enge freundschaftliche Beziehungen pflegen. Auch in diesem Jahr konnte seine Majestät höchst selbts vor Ort sein. Er wurde begleitet vom Tambour und einem Grenadier. Nach dem Trompetenspiel "Alte Kameraden" wurde durch die Ehemaligen ein großer Kranz unter der Gedenktafel abgelegt und danach eine Minute lang in Schweigen verharrt.
Nach dieser kleinen Gedenkveranstaltung wurde zur Erinnerung noch ein gemeinsames Foto aller Anwesenden mit den Kerls gemacht und danach verabschiedeten sich die Kerls. Die Ehemaligen des Waisenhauses, die auch diesmal aus allen Teilen der Welt, so z.B. extra aus Australien angereist waren, wollten die Gelegenheit nutzen das neu entstandenen Potsdamer Stadtschloss zu besichtigen.
Teilnehmer: König, Tambour, 1 Grenadier
BV

zurück zu den Berichten
deutsch english