Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.










Stadtumzug zum 775. Jahrestag der Stadt, Perleberg, 28.06.2014

Im Rahmen der diesjährigen Feierlichkeiten anlässlich des 775. Jahrestages der ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt Perleberg, planten die Organisatoren einen ganz besonderen Stadtumzug. Die sonst üblichen Akteure sollten diesmal nicht den Festumzug durchführen, stattdessen sollten einmal die Bürger der Stadt Perleberg und ihre Gäste durch die Stadt defilieren. Dazu wurden 45 sogenannte „Erlebnispunkte“ kreiert, an denen der vorbeiziehende Besucher etwas Interessantes zu sehen bekommen wird. Auch der Potsdamer Riesengarde sollte ein Erlebnispunkt, konkret die Nr. 6., zugewiesen werden. Deshalb machte sich eine Abordnung der Garde am 28. Juni 2014 in aller Frühe auf nach Perleberg. Trotz unwetterartiger Regenschauer während der Anfahrt traf die Truppe pünktlich um 09:30 Uhr vor Ort am Erlebnispunkt Nr.6 in der Bäckerstraße, gleich gegenüber dem Hotel "Deutscher Kaiser" ein. Glücklicher Weise klarte der Himmel nunmehr vollständig auf und es blieb bis zum späten Abend freundlich bei angenehm warmen Temperaturen.
Nach einigen kleinen organisatorischen Abstimmungen mit dem Organisationsbüro wurde unser "Vereinsshop" aufgebaut und die Kerls rüsteten sich für ihre erste Vorführung. Diese begann mit einem lockeren Exerzitium, bei dem auch dank der nun vorliegenden Schießerlaubnis auch kräftig Salut geschossen wurde. Zur Freude der vorbeiziehenden Besucher, aber zum Ärger eines unweit agierenden Hufschmieds.
Nach der Vorführung wurden Postenpaare eingeteilt, die sogleich begannen das Stadtzentrum zu bestreifen. Gegen 12 Uhr trafen alle Posten wieder an unserem "Erlebnispunkt" ein und vollzogen erneut ein Exerzitium. Anschließend rückte die Formation geschlossen ab, um auf dem Markt Fourage aufzunehmen und anschließend zurück zum Ausgangspunkt.
Nachdem sich alle ausreichend gestärkt hatten, wurde wiederum exerziert, den neugierigen Besuchern viele Fragen beantwortet und natürlich – Salut geschossen !
Danach machten sich erneut Postenpaare auf den Weg und standen unzähligen Interessierten für Fotomotive zur Verfügung. Auf diese Art und Weise verrannen die Stunden sprichwörtlich und gegen 16:30 Uhr wurde die Schlussrunde eingeleitet. Neben einer kleineren Vorführung wurden dann auch die letzten Patronen verschossen.
Um 17 Uhr war der Auftritt beendet und alle Beteiligten machten sich auf den Heimweg.

Fazit: Das Wetter bei der Anreise ließ Böses ahnen, aber der Wettergott hatte ein Erbarmen mit Perleberg. Bei herrlichem Wetter war dies ein ganz "entspannter" Stadtumzug für die „Langen Kerls“ aus Potsdam, eben mal ganz anders als sonst üblich. Dafür gebührt der Stadt Perleberg ein besonderer Dank.

Teilnehmer: Offizier, 2 Tamboure, Fähnrich, 2 Zimmerleute, 2 Grenadiere, 1 Bauer, 2 Fouriere
RT


weiter zu den Berichten
deutsch english