Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
Vereinsfahrt zum „Freischießen“, Minden, 01. bis 03.08.2014

Einige Kameraden reisten bereits am Donnerstag dem 31. Juli an und am Freitag trafen alle anderen Kameraden einer Abordnung der Potsdamer Riesengarde in Minden ein und bezogen diesmal Zimmer in einem Hotel, die der Hotelbesitzer - ein Mitglied des Mindener Bürgerbataillons - den Kerls kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte. Die bereits anwesenden Kerls hatten es sich auf der Hotelterrasse bequem gemacht und waren nach dem am selben Tage schon stattgefunden Mindener Freischießen bereits ziemlich erschöpft.
Nach dem die Abordnung vollzählig war, nahmen alle an der Krönungszeremonie der diesjährigen Schützenkönige teil. In diesem Jahr stammten die Könige aus der 1. und 5. Bürgerkompanie und die Stimmung der „betroffenen“ Kompanien entsprechend gut. Der Abend klang deshalb auch für die Kerls „feucht-fröhlich“ aus und die Meisten kamen wohl spät ins Bett.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen machten sich alle fertig, um am großen Umzug teilzunehmen. Der Startpunkt der ersten Kompanie, Gastgeber der „Langen Kerls“ und zugleich eine der beiden Königskompanien, lag beim „Fort C“ nahe dem Stadtzentrum. Dort wurden die Kerls mit Taxis hingefahren und anschließend alle auf ein zweites Frühstück eingeladen. Die Kerls bedankten sich mit der Vorführung eines kleinen Exerzitiums mit Salutschuss. Dies galt gleichzeitig als Aufwärmtraining.
Danach marschierten alle Teilnehmer zum Startpunkt auf dem Platz vor dem Preußen-Museum. Der Zug hatte auf dem Platz schon über 1000 Teilnehmer. Vor dem Abmarsch inspizierten die neuen Schützenkönige sämtliche Mannschaften und danach setzte sich der gesamte Zug in Bewegung. Bei brütender Hitze wurde der Marsch immer schwerer. Ab und zu gab es kleine Erfrischungen, die von begleitenden Personen bzw. an Stützpunkten gereicht wurden. Der Umzug dauerte ca. 1,5 Stunden und war Höhepunkt des Tages.
Nach dem Umzug ließen alle Kerls den Tag langsam ausklingen.
Der Sonntag begann wieder mit einem vorzüglichen Frühstück und danach stand für den Großteil der Garde lediglich die Heimfahrt an. Einige blieben jedoch noch bis zum Frühshoppen am nächsten Tag.
Teilnehmer: Offizier, Fähnrich, Zimmermann, 6 Grenadiere, 2 Fouriere
CM

weiter zu den Berichten
deutsch english